Unsere neuen Unisex-Tarife

22.11.2012

Schon mal was von Unisex-Tarifen gehört?

Spätestens ab dem 21.12.2012 werden Versicherungsbeiträge geschlechtsneutral berechnet. Das bedeutet, Frauen und Männer werden für Versicherungen bald einheitliche Beiträge zahlen. Wir haben uns für die frühzeitige Einführung von Unisex-Tarifen entschieden. Zu Ihrem Vorteil!

Der Hintergrund

Die Versicherungswirtschaft wird ihre Tarife in vielen Sparten umstellen. Das ist die Folge eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), wonach die Unternehmen nicht mehr nach dem Geschlecht differenzieren dürfen. Derzeit gilt noch das Geschlecht als so genannter Kalkulationsfaktor, der den Preis von Policen (z. B. einer privaten Rentenversicherung) maßgeblich bestimmt. Ab dem 21.12.2012 treten die so genannten Unisex-Tarife in Kraft, so hat es der Europäische Gerichtshof entschieden.

Jetzt noch die Vorteile sichern!

Wir haben uns für die frühzeitige Einführung von Unisex-Tarifen entschieden. Für Frauen entfällt bei uns die Wartezeit auf den Unisextarif, weil wir die günstigeren Konditionen bereits ab Ende Mai und nicht erst ab dem 21.12.2012 zur Verfügung gestellt haben. Für Männer gelten bis zum Stichtag die bisherigen vorteilhafteren Konditionen.

Und in Zukunft?

Für Sie als Bestandskunden ändert sich nichts, denn die Änderungen greifen nur für neue Verträge. Das "Unisex-Urteil" dürfte die Beiträge neuer Tarife im Vergleich zu den alten deutlich verändern. Einheitliche Tarife für Frauen und Männer verteuern tendenziell die Versicherungen. Für Männer werden beispielsweise die Altersrenten teurer und Frauen zahlen künftig mehr für die Risikoversicherungen.

Und wer noch mehr wissen will?