Zum Inhalt springen

Nachhaltigkeit der Kapitalanlagen.

Die ausgezeichnete Finanzstärke der Presse-Versorgung erlaubt es, vermehrt in Substanzwerte, Unternehmensanleihen und alternative Anlagen zu investieren. Alternative Anlagen sind Fremd- und Eigenkapital-Investments, die nicht an der Börse gehandelt werden, wie Infrastruktur, erneuerbare Energie oder Finanzierungen von Gewerbeimmobilien. Sie eignen sich aufgrund ihres langfristigen Investitionscharakters und der stabilen Renditen hervorragend für Altersvorsorgeprodukte.

Der Nachhaltigkeitsansatz, bestehend aus fünf Bausteinen:

  • +
    Auswahl nachhaltig arbeitender Anlagemanager
  • +
    Ausschlusskriterien bestimmter Investments
  • +
    Investitionen in Nachhaltigkeitsprojekte wie erneuerbare Energie
  • +
    Einzelfallprüfung auf Nachhaltigkeit von nicht handelbaren Anlagen
  • +
    ESG-Scoring von handelbaren Anlagen wie Anleihen

Die ESG-Strategie.

Der ESG-Ansatz beschreibt die Basis des nachhaltigen Handels der Presse-Versorgung und ist ein Zusammenspiel aus ökologischer Selbstverpflichtung, sozialer Verantwortung und guter Unternehmensführung.

Ökologische Selbstverpflichtung
(Environmental)

z.B.

  • Investitionen in erneuerbare Energien und Nachhaltigkeitsprojekte

  • Grüne Versicherungslösungen wie z.B. InvestFlex Green

  • Reduzierung unserer CO2-Emissionen

 

Soziale Verantwortung
(Social)

z.B.

  • Ehrenamtliches gesellschaftliches Engagement wie z.B. durch die Unterstützung von lokalen Schulen mit Tageszeitungen

  • Einhaltung von Menschenrechten und fairen Arbeitsbedingungen

 

Gute Unternehmensführung
(Governance)  

z.B.

  • Berücksichtigung von Umwelt- und sozialen Aspekten im Kerngeschäft

  • Korruptionsbekämpfung 

  • Datenschutz und -sicherheit 

  • Vertrauen und Transparenz

 

Fakten zur Kapitalanlage

Unser Faktenblatt zur Kapitalanlage wird mehrmals im Jahr aktualisiert und liefert Ihnen weiterführende Informationen rund um die Kapitalanlage