Das Produkt beinhaltet einen lebenslangen Versicherungsschutz bei Pflegebedürftigkeit durch Zahlung einer konstanten monatlichen Pflege-Rente sowie eine Kapitalzahlung im Todesfall.

Vorteile

  • lebenslange garantierte Pflegerentenzahlungen
  • Todesfallschutz und damit Kapitalerhalt für Erben
  • Kapitalentnahmemöglichkeiten bei vollem Erhalt der Pflegeleistungen

Aufgrund der ständig steigenden Lebenserwartung werden künftig immer mehr Menschen pflegebedürftig. Experten schätzen, dass die Anzahl der Pflegebedürftigen in Deutschland von heute 2 Mio. auf über 5 Mio. im Jahr 2050 ansteigen wird. Ein Pflegeplatz jedoch ist teuer, Kosten von über 4.000 € pro Monat sind keine Seltenheit. Pflegefälle werden häufig auch zu Hause betreut. Aber auch diese Art der Pflege kann viel Geld verschlingen. Die gesetzlichen Leistungen decken i. d. R. nur einen Teil der Kosten, die Differenz müssen Sie oder Ihre Angehörigen selbst tragen. Bei einer durchschnittlichen Pflegedauer von rund acht Jahren sind auch vorhandene Privatvermögen schnell aufgebraucht.

Presse PflegeRente gegen Einmalbeitrag

Das Produkt beinhaltet in den Tarifvarianten Klassik (klassische Verzinsung) und Invest (in Fonds investiert) einen lebenslangen Versicherungsschutz bei Pflegebedürftigkeit durch Zahlung einer konstanten monatlichen Pflege-Rente sowie eine Kapitalzahlung im Todesfall. Die Todesfallleistung entspricht zu Vertragsbeginn dem Einmalbeitrag. Je nach Entwicklung der Überschussbeteiligung bzw. der Fondsentwicklung kann eine spätere Todesfallleistung deutlich über dem Einmalbeitrag liegen. Die jeweilige Leistungshöhe der Pflege-Rente ergibt sich aus der Schwere der Pflegebedürftigkeit.

Die Feststellung des Grades der Pflegebedürftigkeit erfolgt entweder in Anlehnung an das Sozialgesetzbuch XI oder nach der ADL-Tabelle (= Activities of daily living – Verrichtungen des täglichen Lebens), wobei die jeweils bessere Einstufung für die Leistung herangezogen wird. Die maximal versicherbare Pflege-Rente beträgt 5.000 € monatlich. Ein Vertragsabschluss ist bis zu einem Höchsteintrittsalter von 75 Jahren möglich. Zusätzlicher Vorteil: Bei finanziellen Engpässen können Sie auch Kapital aus dem Vertrag entnehmen. Dadurch reduziert sich lediglich die Todesfallleistung, die Höhe der versicherten Pflege-Rente bleibt unberührt.

Tarifbeispiel „Presse PflegeRente Klassik“

Eine 62-jährige Person schließt eine Presse PflegeRente gegen einen Einmalbeitrag von 50.000 € ab, auf eine laufende Erhöhung der Rente wird verzichtet. Im Pflegefall ist damit eine monatliche Pflege-Rente von 1.131 € (bei schwerster Pflegebedürftigkeit) versichert. Tritt kein Pflegefall ein und erfolgen auch keine Kapitalentnahmen aus dem Vertrag, erhalten die Hinterbliebenen bei Tod des Versicherten mit beispielsweise 74 Jahren eine Gesamt-Todesfallleistung (inkl. nicht garantierter Überschüsse) von ca. 52.000 €. Sowohl die Pflege-Rente als auch die Todesfallleistung sind einkommensteuerfrei. Bei Kapitalentnahmen sind die enthaltenen Erträge einkommensteuerpflichtig.

Nutzen Sie unsere praktischen Online-Formulare und wir berechnen Ihre Konditionen individuell.

Angebot anfordern