Das Bundessozialgericht verneint die Krankenkassenbeitragspflicht bei privaten über das Versorgungswerk der Presse abgeschlossenen Versicherungen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine Versorgungsleistung aus der betrieblichen Altersvorsorge ist unverändert  beitragspflichtig. Nach dem Übergang der Versicherungsnehmereigenschaft auf den Versicherten ist die anschließend privat finanzierte Versicherungsleistung nicht beitragspflichtig.