Wer kann die Presse RiesterRente abschließen?

Durch die in den letzten Jahren vollzogene Kürzung des Leistungsniveaus der gesetzlichen Rente und die Heraufsetzung des Rentenzugangsalters auf 67 Jahre sind zusätzliche Versorgungslücken bei der Altersvorsorge entstanden. Diese sollen und können u. a. durch die staatlich geförderte RiesterRente geschlossen werden. Daher fördert der Gesetzgeber seit 2002 durch Zulagen bzw. Sonderausgabenabzug diese Form der Altersvorsorge. Versicherbar sind alle rentenversicherungspflichtigen Arbeitnehmer und Selbstständige (z. B. freie Journalisten/Publizisten), die in der Künstlersozialkasse versichert sind, sowie deren Ehepartner, auch wenn diese nicht zum förderfähigen Personenkreis gehören. Unter 0711/2056 -244 beraten wir Sie gerne.

 

Wann erfahre ich, ob und wie viel Zulage ich erhalten habe?

Die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) überweist die Zulage. Anfang des Folgejahres teilen wir Ihnen in der jährlichen Information die gewährte und gutgeschriebene Zulage mit. Zum Beispiel informieren wir Sie Anfang 2018 über die in 2017 gewährte und gutgeschriebene Zulagen für das Jahr 2016.


 

Wie erhalte ich die volle Zulage?

Um für 2017 die volle Zulage zu erhalten, muss der einzuzahlende Beitrag über dem so genannten Mindesteigenbeitrag liegen. Dieser beträgt für 2017 4 % Ihres renten-versicherungspflichtigen Einkommens im Jahr 2016 abzüglich Ihrer individuellen Grund- und Kinderzulage.
Bitte beachten Sie zur Bestimmung des neu zu vereinbarenden Beitrags unsere nachfolgenden Rechenhilfen.



Wer oder was ist die ZfA?

Die ZfA ist die Zentral Zulagenstelle für Altersvermögen und ist der Deutschen Rentenversicherung Bund angegliedert. Die wesentlichen Aufgaben der Zulagenstelle sind:
- jährlich wiederkehrende Feststellung, in welcher Höhe ein Zulageanspruch (Grund- und Kinderzulage) und von welchem Zeitpunkt an dieser Anspruch besteht,
- Auszahlung zugunsten des Zulageberechtigten an den Anbieter zur Verbuchung auf den Altersvorsorgevertrag,
- die Rückabwicklung zu Unrecht gezahlter Zulagen,
- das Verfahren bei Verwendung von Kapital aus einem Altersvorsorgevertrag zum Erwerb oder zur Herstellung von selbstgenutztem Wohneigentum und
- der Datenabgleich mit Rentenversicherungs-Trägern, den Familienkassen und den Finanzämtern zur Überprüfung des Zulageanspruchs.

 

Wo / Wie kann ich die ZfA erreichen?

In bestimmten Fällen (beispielsweise wenn Unklarheit bzgl. der Vergabe einer Zulagenummer besteht) kann es sinnvoll sein, direkt mit der ZfA Kontakt aufzunehmen.

Postanschrift:
Deutsche Rentenversicherung Bund
Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen
10868 Berlin
Fax: 03381 21 22 33 00
Servicetelefon:  03381 21 22 23 24
Homepage: www.zfa.deutsche-rentenversicherung-bund.de



Bezugsrecht zu Ihrer Riester-Rente

Damit eine Bezugsrechtsänderung zu Ihrem Altersvorsorgevertrag mit staatlicher Förderung nicht zu einer Rückzahlung der Zulage führt, ist eine Bezugsrechtsverfügung nur für folgende Personen möglich:
- der dann mit der versicherten Person in gültiger Ehe lebende Ehegatte
- die kindergeldberechtigten Kinder gem. §32 Abs. 3 und 4 S. 1 Nr. 1-3 EStG
- der Partner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft

Wenn Sie eine unschädliche Bezugsrechtsänderung vornehmen möchten, klicken Sie hier.